Besonders im Frühling, wenn wir wieder mehr Haut zeigen und die Badesaison vor der Tür steht, kann man in allen Frauenzeitschriften Artikel zum Thema ABNEHMEN lesen. Es werden Diäten, Ernährungsprogramme und Abnehmtipps vorgestellt – doch funktionieren diese auch? Und wie ist es mit den vielen Diät-Pulverchen? Schmecken die überhaupt, was ist da drin und kann man so etwas empfehlen?

Mit zunehmendem Alter verringert sich zwar der Kalorienbedarf, aber nicht zwangsläufig auch der Appetit. Ich habe das am eigenen Leibe erfahren, denn so um das 30. Lebensjahr habe ich ohne Veränderung meiner Ernährungs- und Lebensweise 5 kg zugenommen. Und in den darauffolgenden 20 Jahren sind nochmal 15 kg dazugekommen. Prozentual ausgedrückt hat sich mein Gewicht vom 29. Lebensjahr bis heute um ca. 35 % erhöht.

Von gesundheitlichen Problemen wie Bluthochdruck, Diabetes uws. bin ich bisher nicht betroffen, trotzdem habe ich nicht mein Wohlfühlgewicht. Dieses zu erreichen, ist mein Ziel!

Ich möchte Dir in meinem Blog über meine Erfahrungen mit verschiedenen Produkten und Konzepten zum Thema Abnehmen, Gewichtserhaltung und Wohlfühlen berichten. Man kann sich auch aus den verschiedenen Programmen einige Punkte herauspicken und sein eigenes Abnehm- und Ernährungsprogramm entwickeln. Eins ist jedoch wichtig: Nach einer Kur oder Diät sollte man seine Ernährung etwas umstellen und keinesfalls essen wie vorher! Sonst sind die abgenommenen Pfunde und Kilos gleich wieder drauf. Das müssen keine großen Veränderungen sein, manchmal tun einige kleinige Tricks Wunder.

Wähle auf der Seite BLOG rechts bei den Kategorien „Abnehmen, Fitness & Gesundheit“ und Du siehst alle Beiträge zu diesem Thema. Du kannst natürlich auch direkt in eine der Unterkategorien schauen, wie z.B. Ernährungsprogramme, Lebensmittel, Bücher o.a..

Bonvita gibt es leider nicht mehr. Aber aufgrund der ständigen Weiterentwicklung kommen ganz neue Produkte auf den Markt mit einer geballten Ladung an gesunden Nährstoffen wie Zellnahrung u.ä.

Die besten Erfahrungen habe ich bisher mit dem Konzept von Schlank ohne Sport gemacht, wobei die Entgiftungswoche auf der Toronto Hospital Diät basiert. Mit der „Entgiftungswoche“ kannst Du ziemlich schnell abnehmen, je nach Ausgangsgewicht. Damit wird auch der Stoffwechsel angekurbelt und Du kannst auf den ersten Erfolg aufbauen.

Besonders das Buch mit wertvollen Hintergrundinformationen fand ich sehr hilfreich. Ich habe auch einige Dinge aus diesem Konzept übernommen; eine dauerhafte Ernährungsumstellung ist mir jedoch bisher nicht gelungen.

Nach meiner nais-fit-Kur habe ich einen neuen Versuch gestartet. Meine Ernährung wird aus einer Kombination von Low Carb mit SOS bestehen. Über Erfolge berichte ich gern in ein paar Monaten.