Ist nicht immer irgendwann das erste Mal? So auch bei mir, denn bis jetzt habe ich immer nur nach vorhandenen Rezepten gekocht und gebacken. Auf der Suche nach einem glutenfreien Mandel-Butter-Kuchen habe ich jedoch nichts Passendes gefunden, so dass das hier mein erstes eigenes Rezept ist.

Dieser Kuchen ist in der „normalen“ Ausführung auch als Butterkuchen, Becherkuchen oder Mandelkuchen bekannt.

Zutaten:

Für den Teig

200 g Rama Cremefine 15 %
100 g Xylitol Birkenzucker
4   Eier
35 g Teffmehl
 45 g Kokosmehl
40 g Reismehl
30 g YIC Eiweißpulver
70 g gemahlene Mandeln
2 TL Ruf Bio Weinstein-Backpulver
1  Prise Salz

Für den Belag

100 g Butter
70 g Xylitol Birkenzucker
4 EL Mandelmilch
200 g Mandelblättchen

 

 

Zubereitung

Die Zutaten für den Teig werden zusammen verrührt und auf ein mit Backpapier belegtes Blech gegeben. Dann wird der Teig bei 200 Grad Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Ofen 10 Minuten gebacken.

Während dieser Zeit die Butter bei geringer Hitze zerlassen, die Milch sowie alle anderen Zutaten für den Belag dazugeben und alles verrühren. Diese Mischung wird nach den 10 Minuten auf den angebackenen Teig gegeben. Dann wird der Kuchen noch weitere 10-15 Minuten gebacken. Fertig!

Da jeder Ofen etwas anders ist, kann die angegebene Backzeit geringfügig abweichen.

 

Guten Appetit!

 

Eigentlich sollte dies ein Low-Carb-Kuchen werden, aber nachdem ich die Nährwerte berechnet habe, sieht es nicht mehr nach „low carb“ aus. Der gesamte Kuchen hat 4.142 kcal, 230 g Fett, 262 g Kohlenhydrate und 127 g Eiweiß. Wenn Du noch ein paar Kalorien sparen möchtest, dann verwende statt 200 g Mandelblättchen nur 100-130 g 😉

Ich habe den Kuchen in 16 Stücke geschnitten:   Pro Stück – 259 kcal – 19 g Fett – 16 g Kohlenhydrate – 8 g Eiweiß

Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

 

 

*Dieser Post enthält Partnerlinks.*